Das Hafenbecken am Oldenburger Stadthafen Stau mit Blick in Richtung Eisenbahnklappbrücke., © OTM I Mario Dirks

Hörgang Hafen

Heute trifft man sich hier mit Freunden in Restaurants oder zum Spaziergang entlang der Promenade. Doch früher war dieser Ort Arbeitsplatz für zahlreiche Hafenarbeiter und Güterwagons, Frachtschiffe und Kräne prägten das Bild. Immerhin war der Oldenburger Hafen mal der umschlagstärkste Binnenhafen in Niedersachsen. Viele Geschichten können über diesen Ort erzählt werden. Und eine die maßgeblich für die Zunkunft dieser Stadt war.

Der Startpunkt liegt direkt an der Kaimauer genau zwischen dem Restaurant „Schwan“ und dem Gebäude der Bundesbank. 

 

Die Hörgänge sind kein Audioführer! Vielmehr sind sie Hör-Spiel im wahrsten Sinne des Wortes: ein Spiel mit der Wahrnehmung, dem eigenen Sehen und Hören vor Ort. Über den Kopfhörer werden einfach verschiedene akustische Folien über den sichtbaren Alltag gelegt. Selbst vertraute Orte können sich auf diese Weise ganz unerwartet mit neuen Details und Geschichten füllen und damit verändern. Und plötzlich ist man neu in der eigenen Stadt …

Die Hörgänge Oldenburg sind ein Projekt von Christian Gude.

Downloads

"Hörgang Hafen (51 MB)" downloaden
oldenburg_hafenpromenade_quer_2019_md_9397, © OTM | Mario Dirks
Hafenpromenade, 26135 Oldenburg

Hafen Oldenburg

Stadthafen mit Promenade
Mehr erfahren