oldenburg_osternburger_utkiek_schild_2015_joe, © Jens Oeltjendiers/ OTM

Osternburger Utkiek

Die Grünanlage „Osternburger Utkiek“ ist der höchste Punkt Oldenburgs und aus einer ehemaligen Deponie entstanden. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von rund 48 Hektar und bietet vom fast 30 Meter hohen Punkt einen einzigartigen Blick auf die Stadt. Das Gelände besteht aus drei Hügeln, die sich jeweils einem Thema zuordnen und einen gestalteten Platz auf der Kuppe. Hier gibt es berankte Pergolen mit Sitzmöglichkeiten, Spielelemente, Schaukeln und Kletterelemente. Öffnungen an allen Seiten des Parks schaffen gute Zugangsmöglichkeiten. Mit Blick auf die Stadt lässt es sich hier gemütlich picknicken. Im Anschluss bietet sich ein kleiner Spaziergang an auf dem s-förmig verlaufendesnWegesystem an, der die Zugänge über die jeweiligen Kuppen verbindet. Umlaufende Wege mit sanften Steigungen ergänzen die Spazierrouten und schaffen ein weit verzweigtes Netz mit vielfältigen Blickbeziehungen im neuen Park.