Schlossplatz während einer Veranstaltung des Kultursommers., © Kulturetage Oldenburg/ Jörg Hemmen

Oldenburger Kultursommer

28. Juni bis 9. Juli 2017

Der Oldenburger Kultursommer, auch liebevoll "Kuso" genannt, hat viele Fans. Zeit für ein Wiedersehen mit Freunden, fürs Klönen oder für Kulinarisches, aber vor allem für reichlich Ohren- und Augenschmaus. Seit 39 Jahren präsentiert der Oldenburger Kultursommer nun schon beste Unterhaltung. 

Über hundert Einzelveranstaltungen, Kinoabende, Theateraufführungen, Konzerte und Tanzfestivals an vielen Plätzen der Innenstadt. Er ist eine Animation zum Entspannen, zum Spaß haben und Musikgenießen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Das  vielfältige Festival-Programm reicht in diesem Jahr von allabendlichen Konzerten über den internationalen Tag „Global Lokal“ bis hin zu unterhaltsamen Mitmachaktionen – und das größtenteils kostenfrei. Aus luftiger Höhe  startet der diesjährige  Oldenburger Kultursommer wieder mit den  wagemutigen Artisten von Omnivolant, die schon im letzten Jahr für restlose Begeisterung beim Publikum sorgten. 
Ein neues Jahr in Folge steht der Oldenburger Kultursommer wieder im Zeichen „Für jeden ist etwas dabei!“. So gibt es täglich von 15:00 bis mindestens 22:00 Uhr Programm. Das Theater auf der Straße, Open-Air-Kino im Oldenburger Schlosshof, Lesungen im Grünen und das Piratenspielfest auf dem Schlossplatz sind nur einige Open-Air-Angebote, die es in diesem Sommer zu erleben gibt. Da der Kultursommer mitten in den Sommerferien liegt, findet täglich ein Kinderprogramm am Nachmittag statt mit Konzerten und Theater für Kinder sowie Mitmach- und Zirkus-Aktionen. 
 

Anschauen über die Website des Veranstalters: www.kultursommer-oldenburg.de