lambertikirche_oldenburg_rotunden_innen_2009_vb_012, © OTM | Verena Brand

St. Lambertikirche Oldenburg

St. Lamberti-Kirche

Die St.-Lamberti-Kirche am Rathausmarkt ist für die Oldenburger etwas ganz Besonderes. Mit 86 Metern Turmhöhe gilt sie als höchstes Gebäude der Stadt – mit einer wechselhaften Geschichte: Im 12. und 13. Jahrhundert einst als romanische Saalkirche erbaut, wurde sie kurz darauf in eine dreischiffige neugotische Hallenkirche umgewandelt. Dieser Stil findet sich noch immer an der Backsteinfassade wieder. Die St. Lambertikirche wirkt majestätisch, fast wie eine Burg.

Zwischen Neugotik und Klassizismus

1791 ließ Herzog Peter Friedrich Ludwig das inzwischen baufällige evangelische Gotteshaus jedoch im klassizistischen Stil erneuern und um eine Rotunde erweitern, die an das römische Pantheon erinnern soll. Anders als die neugotische Fassade es vermuten lässt, ist das Kircheninnere also rund gestaltet. Durch die Kuppelöffnung der Rotunde wird eine Verbindung zum Himmel geschaffen. Die St.-Lamberti-Kirche ist eine von nur fünf Rundkirchen in Deutschland. Neben Gottesdiensten finden hier auch regelmäßig musikalische Veranstaltungen wie Konzerte, zum Beispiel von Chören oder Jazzbands, statt.

 

Anschauen über die Website der Kirchengemeinde Oldenburg: www.kirchengemeinde-oldenburg.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten für St. Lambertikirche Oldenburg

11:00 - 18:00

Montag 11:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 11:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 11:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 11:00 - 18:00 Uhr
Freitag 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 11:00 Uhr