maislabyrinth-oldenburg-1187, © CC0-Lizenz, Version 1.0

Maislabyrinth Oldenburg

Auf einer Fläche von 20 000 Quadratmetern gibt es unzählige Wege, die es zu erkunden gilt. Rundherum wird ein buntes Rahmenprogramm für Kinder angeboten, vom Toben auf der Strohburg über Ponyreiten bis hin zur Aussichtsplattform. Der Macher des Irrgartens ist Kurt Bartels. Seit 15 Jahren fräst er alle zwei Jahre einen Irrgarten durch die 1,70 m hohen Pflanzen. Seither denkt sich Bartels alle zwei Jahre ein neues Labyrinth aus. Es ist auch eine Art Lehrpfad mit 20 kniffligen Fragen zu ganz verschiedenen Themen. 2019 gibt es zwölf Tafeln mit Informationen rund um die Themen  Landwirtschaft und Ernährung. Die Antworten werden auf einem „Laufzettel“ notiert, den jeder am Eingang zum Irrgarten erhält.  Am Rand des Maisfeldes wird auch einiges geboten: Kettcar- und Rasenmähertreckerfahren, eine Hüpfburg, Spiele, eine Rollenbahn und die Strohballenburg.

Öffnungszeiten 2019

Am 20. Juli geht’s los. Bis Ende September ist das Labyrinth immer samstags und sonntags von 10 bis etwa 19 Uhr geöffnet.   

Eintritt

Kinder von 80 cm bis 1,20 Meter zahlen 2,00  Euro,  größere Kinder und Erwachsene 3,50 Euro.