Zwei Kinder liegen auf dem Boden und lesen auf der Kinder- und Jugendbuchmesse ein Buch., © OTM/ Verena Brandt

KIBUM

13. bis 23. November 2021

„Gedankensprünge! KIBUM philosophiert“ – so lautet das Motto der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse. Thematisch dreht sich alles um die kleinen und großen Fragen des Lebens. Das spannende philosophische Potenzial von Kinder- und Jugendbüchern soll dabei im Mittelpunkt stehen.

In weiten Teilen wird sich die 47. KIBUM allerdings deutlich von der gewohnten Veranstaltung unterscheiden. Angesichts der andauernden Pandemie und nach dem großen Erfolg der digitalen KIBUM 2020 wollen die Veranstalter wieder auf Nummer sicher gehen. So werden die Bücherlandschaft und die Veranstaltungen im Kulturzentrum PFL sowie an den weiteren üblichen Veranstaltungsorten auch in diesem Jahr nicht realisiert. Um den jungen und erwachsenen Leserinnen und Lesern aber dennoch die diesjährigen Neuerwerbungen präsentieren zu können, Fachdidaktik und Wissenschaft einzubinden sowie natürlich Autoren- und Autorinnenlesungen zu ermöglichen, bieten die Veranstalter einiges auf. Auf Live-Lesungen und die Begegnung mit Autorinnen und Autoren können sich Schulen und Kindertagesstätten freuen.

KIBUM digital  – Kinder- und Jugendbücher online erleben

Damit auch wirklich alle kleinen und großen Bücherfans auf ihre Kosten kommen, bietet die KIBUM darüber hinaus ein umfangreiches Online-Angebot. 
In den Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur kann auch in diesem Jahr wieder unter www.kibum.de gestöbert werden. Über 1500 Titel von knapp 300 Verlagen warten darauf, entdeckt zu werden. Die Bücherliste bietet Leseproben, Buchvorstellungen und Trailer, um die Neuerscheinungen kindgerecht kennenlernen zu können. 

Neu im Rahmenprogramm sind tägliche Live-Streamings mit Autorinnen und Autoren, die das facettenreiche virtuelle Angebot der Stadtbibliothek nochmals erweitern. Insgesamt 22 Live-Lesungen mit Torben Kuhlmann, Antje Damm, Ursula Poznanski und vielen weiteren werden direkt aus dem Kulturzentrum PFL übertragen und bringen die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse ins Wohnzimmer.

KIBUM-Stimmung verbreiten zudem vielfältige Videobeiträge, die ab dem 13. November abgerufen werden können. Ganz nach dem Motto von Jugendlichen für Jugendliche sollen die Booktubes der Schülerinnen und Schüler der Graf-Anton-Günther-Schule die Freude am Lesen vermitteln. Spaß versprechen auch witzige Lesungen  Autorinnen und Autoren wie Saša Stanišić, Dita Zipfel und Finn-Ole Heinrich. 

Über die KIBUM

Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse präsentiert alljährlich über 2.000 Neuerscheinungen im Bereich der Kinder- und Jugendmedien aus allen deutschsprachigen Ländern. Seit 1974 richten die Stadt und die Universität Oldenburg die KIBUM gemeinsam aus. Ziel der Messe im Kulturzentrum PFL ist die umfassende Information über die Kinder- und Jugendbuch-Produktion des laufenden Jahres, die Präsentation von Lern- und Spiele-Software sowie eine aktive Leseförderung. Die Ausstellung umfasst jährlich rund 2.500 Titel. Ein vielfältiges Programm mit Lesungen, Theater, Erzähl- und Märchenstunden, Vorträgen und Mitmachveranstaltungen umrahmt die Messe. 

Weitere Informationen zum Programm und den digitalen Angeboten unter www.kibum.de