titelbild, © Werkstattfilm e.V.

Werkstattfilm e.V. und KinOLaden

Veranstaltungen – Ausstellungen – Begegnung

Der Verein Werkstattfilm wurde 1992 gegründet und widmet sich seither dem audiovisuellen Erbe Oldenburgs und Umgebung. Mit Hilfe der Medien Film und Fotografie bearbeitet und präsentiert Werkstattfilm gesellschaftlich relevante Themen mit lokalem Bezug. In diesem Rahmen entstehen regelmäßig Dokumentarfilme, Ausstellungen und Publikationen. Der Verein verfügt mit dem Oldenburger Medienarchiv über eine bedeutsame Sammlung historischer Fotografien und Filmaufnahmen, die schrittweise digitalisiert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird.

Ausstellungen

Der Verein sitzt in einem historischen Gebäude in der Wallstraße, das gegen Ende des 19. Jahrhunderts als Seifenfabrik genutzt wurde. Neben wechselnden Sonderausstellungen ist dort eine Dauerausstellung zum Thema Oldenburg im Nationalsozialismus zu sehen. Öffnungszeiten sind donnerstags und sonntags jeweils von 14 - 18 Uhr.

KinOLaden

In seinen Räumlichkeiten betreibt der Verein den KinOLaden, eine Begegnungsstätte und Veranstaltungsort für Kino und Kultur. In dem kleinen Kino mit Charme wird ein regelmäßiges Filmprogramm mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten gezeigt. Für das aktuelle Programm besuchen Sie bitte www.werkstattfilm.de.