Die historischen Wallanlagen vor dem Kulturzentrum PFL., © OTM/ Verena Brandt

Wallanlagen

Die historischen Wallanlagen sind ein Zeugnis der Gartenkunst in der Oldenburger Stadtgestaltung. Bis 1730 dienten die heutigen Wallanlagen als mittelalterliche Stadtbefestigung und –umgrenzung. Im Laufe der Geschichte haben sie aufgrund der jeweiligen Funktion ihre Gestalt verändert. Ab 1764 fand eine Entfestigung statt. Grund dafür waren die Erfahrungen des Siebenjährigen Krieges und der zu hohen Unterhaltskosten für Dänemark, wozu Oldenburg damals von 1667 bis 1773 gehörte. Um 1800 diente es als Anlage der Ringallee und Promenade mit erster landschaftlicher Gestaltung im englischen Landschaftsgartenstil.

Moin liebe Oldenburg-Besucherinnen und Besucher, liebe Oldenburgerinnen und Oldenburger,

zur Eindämmung der Corona-Epidemie wurden zahlreiche öffentliche Kultur- und Freizeitstätten in Oldenburg geschlossen und Veranstaltungen sowie touristische Angebote abgesagt. Dadurch kann es sein, dass die regulären Angaben zu Öffnungszeiten und touristischen Angeboten auf unserem Webportal in der derzeitigen Sondersituation nicht aktuell sind. Wir bitten um Verständnis.

Hier finden Sie einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen in Oldenburg.

Bleiben Sie bitte gesund! Wir laden Sie in der Zwischenzeit gerne ein, auf unserer Internetseite auf Entdeckungsreise durch Oldenburg zu gehen.

Ihr Team der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH