10_tillysee, © ZV Wildeshauser Geest

Tillyhügel und Tillysee

Der Tillyhügel ist mit 11 Metern über NN die höchste Erhebung des größtenteils bewaldeten Höhenzuges, der sich westlich und südlich des Tillysees erstreckt. Im Gegensatz zu den unmittelbar angrenzenden, tiefer gelegenen feuchten Flurstücken wurde der Hügel jahrhundertelang als Eschland genutzt. See und Hügel wurden nach dem Heerführer und Feldherren des Dreißigjährigen Krieges Johann T’Serclaes von Tilly benannt. Auf dem Gipfel des Tillyhügels befindet sich ein Kriegerehrenmal.