09_st-ulrichskirche, © Residenzort Rastede GmbH

St. Ulrichs-Kirche mit Krypta

Die 1059 erbaute St. Ulrichs-Kirche mit einer Kanzel des bekannten Holzschnitzmeisters Ludwig Münstermann dürfte ursprünglich ausschließlich aus Granitquadern und Findlingen bestanden haben. Mit der Zeit wurde sie jedoch erweitert und umgebaut, sodass der Bau heute von Backstein geprägt ist. Dies gilt insbesondere für den freistehenden Glockenturm, der im Laufe seiner Geschichte mehrmals einstürzte.  Eine Besonderheit befindet sich unterhalb der Kirche: Eine Hallenkrypta aus dem 11. Jahrhundert.

Moin liebe Oldenburg-Besucherinnen und Besucher, liebe Oldenburgerinnen und Oldenburger,

zur Eindämmung der Corona-Epidemie wurden zahlreiche öffentliche Kultur- und Freizeitstätten in Oldenburg geschlossen und Veranstaltungen sowie touristische Angebote abgesagt. Dadurch kann es sein, dass die regulären Angaben zu Öffnungszeiten und touristischen Angeboten auf unserem Webportal in der derzeitigen Sondersituation nicht aktuell sind. Wir bitten um Verständnis.

Hier finden Sie einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen in Oldenburg.

Bleiben Sie bitte gesund! Wir laden Sie in der Zwischenzeit gerne ein, auf unserer Internetseite auf Entdeckungsreise durch Oldenburg zu gehen.

Ihr Team der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH