<a href="https://maps.google.com/maps/contrib/110952591298312585560/photos">Marita Lingel</a>, © google

Oldenburger Kunstverein

Im Oldenburger Kunstverein werden die Arbeiten von überregional bedeutenden Künstlerinnen und Künstlern der zeitgenössischen Kunstszene gezeigt. Mit seiner Gründung im Jahre 1843 zählt der Oldenburger Kunstverein zu den ältesten Kunstvereinen Deutschlands. Im Januar 2018 feiert er sein 175-jähriges Bestehen. Er entstand im Rahmen einer allgemeinen Bürgerbewegung. Sie wollte das kulturelle Leben in der Stadt mitgestalten. In vielen deutschen Großstädten gründeten bürgerliche Gesellschaften solche Vereinigungen, um Kunst − insbesondere junge und zeitgenössische Kunst − präsentieren und fördern zu können. Nach 1945 erweiterte der Oldenburger Kunstverein seine Arbeit und bietet seither auch Kammerkonzerte und ein Literatur- und Vortragsprogramm, in dem er die aktuelle kunst- und kulturpolitische Debatte initiiert und pflegt. 

Seit seiner Gründung hat der Oldenburger Kunstverein fast 1000 Ausstellungen gezeigt, die sich auf wichtige nationale und internationale künstlerische Positionen konzentrieren und vor allem auch aktuelle Trends in der Kunstentwicklung aufzeigen. Nicht das Bewährte und Etablierte, sondern das Junge, Überraschende und auch Sperrige wird gezeigt. Damit geht es ihm um die Förderung des Sehens, um einen kritischen Diskurs und um Neugier auf die Zukunft.

 

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten für Oldenburger Kunstverein
MontagGeschlossen
Dienstag14:00–18:00 Uhr
Mittwoch14:00–18:00 Uhr
Donnerstag14:00–18:00 Uhr
Freitag14:00–18:00 Uhr
Samstag11:00–18:00 Uhr
Sonntag11:00–18:00 Uhr

Online Bewertungen

zum Oldenburger Kunstverein

Eine tolle Ausstellung mit Werken von Thomas Schütte gesehen...
Anonym
07.04.2018
Anonym
05.08.2018