oldenburg_landesarchiv_2020-04-17_121939_m1279176_alexanderhesse, © Alexander Hesse

Niedersächsisches Landesarchiv

Oldenburg war im späten Mittelalter eine wichtige Residenz der Grafen von Oldenburg. Der zunehmende Schriftverkehr machte die Einrichtung eines Archivs schon damals unumgänglich. Von nun an war das Archiv, das überwiegend im Schloss untergebrachte war, eine ständige Einrichtung der Oldenburger Verwaltung. Die Abteilung Oldenburg des Niedersächsischen Landesarchivs ist seit 1978/80 zuständig für die staatlichen Behörden im historischen Territorium Oldenburg. In den Magazinen wird Schriftgut der zentralen Registraturen sowie aller in diesen Gebieten ansässigen Mittel- und Unterbehörden aufbewahrt.