horst_janssen_museum_oldenburg_2019_quer_md_1m7a3875-hjm-beschn, © OTM/ Mario Dirks

Horst-Janssen-Museum

Horst-Janssen-Museum

Glückliche Jugendjahre verbrachte der bedeutende Zeichner, Radierer, Lithograf, Holzschnittkünstler, Autor, Plakatkünstler und Illustrator Horst Janssen (1929-1995) in Oldenburg. Seine außerordentliche Begabung als Zeichner offenbarte sich schon während der Schulzeit. Janssens künstlerische Laufbahn begann als Meisterschüler Alfred Mahlaus in Hamburg. Seine Werke wurden weltweit ausgestellt, von New York bis Tokio. 1992 verlieh die Stadt Oldenburg dem als exzentrisch geltenden Künstler die Ehrenbürgerwürde. Im Jahr 2000 setzte sie ihm und seiner Arbeit mit einem eigenen Museum ein Denkmal.

Grafiken, Radierungen, Lithografien

Das Horst-Janssen-Museum zeigt in seiner Dauerausstellung zahlreiche Werke des weltbekannten Grafikers, Zeichners und Lithografen. Außerdem werden in wechselnden Sonderschauen die Werke (über-)regionaler und internationaler Künstler aus Vergangenheit und Gegenwart ausgestellt.

Café und Innengarten

Das Horst-Janssen-Museum befindet sich direkt neben dem Stadtmuseum. Beide Häuser sind durch einen verglasten Zwischenbau miteinander verbunden. Hier befindet sich ein Café, das auch ohne Museumsticket besucht werden kann. Von hier aus können Café und Museumsbesucher auch den idyllischen Innengarten mit seinen Skulpturen und Bepflanzungen erkunden.  

 

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten für Horst-Janssen-Museum

10:00 - 18:00

Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr