Frost in Oldenburg mit dem Prinzenpalais im Hintergrund

Oldenburg im Winter

Tipps für euren Winter in Oldenburg 

Norddeutsches Schietwetter? Na und! In Oldenburg trotzen wir Kälte, Feuchtigkeit und Nebel mit guter Laune und Unternehmungen. Zugegeben, schneeweiße Winterwelten können wir euch nur selten bieten. Stattdessen zeigen wir euch mit unseren Wintertipps, wie ihr Farbe und Freude in die nassgraue Jahreszeit bringt! Kuschelt euch warm ein und freut euch auf den Winterausflug nach Oldenburg.

Der Kälte beim Winterspaziergang trotzdem

Wer sagt eigentlich, dass es nur bei warmen Temperaturen draußen schön ist? Mummelt euch in euren Mantel, schlagt den Schal noch einmal extra rum und auf geht‘s durch das winterliche Oldenburg. Schlendert zum Beispiel morgens durch die noch leere Fußgängerzone zum Schloss und anschließend durch den Schlossgarten. An besonders kalten Tagen glitzert hier kurz nach Sonnenaufgang der Raureif kunstvoll an den Ästen. Bäume, Sträucher, Wiesen – alles glänzt in einem gleichmäßigen Weiß. Spürt, wie die Natur zur Ruhe kommt und atmet die kalte, herrlich-klare Luft ein. Wenn ihr danach mit geröteten Wangen und kalten Händen, aber auch glücklich und zufrieden, reinkommt, schmeckt das Heißgetränk gleich doppelt lecker.

Aufwärmen und Wohlfühlen beim Cafébesuch

Findet ihr auch, dass Cafés meist schon von außen so eine angenehme Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen? Zusammensitzen, Kaffee oder heiße Schokolade schlürfen, sich glücklich einen Kuchen gönnen und stundenlang klönen. Auch das ist Winter in Oldenburg. In den kleinen Seitenstraßen der Fußgängerzone verstecken sich so einige heimelige Cafés. Genießt zum Beispiel eine Zimtschneckenkuchen im Saltkrokan in der Burgstraße, probiert euch durch die vegetarischen und veganen Süßkreationen im Café Magdalena in der Kurwickstraße oder tretet ein in die niederländische Gemütlichkeit des Appeltje in der Bergstraße.

Seele baumeln lassen im OLantis 

Füße und Finger werden schon seit Oktober nicht mehr richtig warm, die Dunkelheit nervt nur noch. Die Frostbeulen und Wintermuffel unter euch, die sich jetzt angesprochen fühlen, sollten sich schleunigst auf ins OLantis machen. In der großen Saunawelt könnt ihr endlich mal wieder schwitzen. Gönnt euch eine Wellness-Auszeit und verwöhnt euch mit herrlichen Aromen und Aufgüssen. Einfach mal nur sein, Wärme genießen und Kraft für Körper und Geist tanken. Klingt herrlich, oder?

Oldenburger Grünkohl essen 

Wusstest du, dass Oldenburg Kohltourhauptstadt ist? Von November bis März ist Grünkohlsaison und unser geliebtes Wintergemüse wandert so einige Male auf den Teller. Nutzt euren Besuch in Oldenburg also unbedingt, um richtig lecker Grünkohl essen zu gehen. Viele Gastronomen bieten Grünkohl von klassisch über vegan bis hin zu kreativen Neukreationen an. Zum Mitnehmen nach Hause bekommt ihr bei uns in der Oldenburg-Info zum Beispiel Tee, Pralinen oder Pesto mit Grünkohlnote.

P.S.: Tragt danach eure verputzten Portionen unbedingt im Grünkohlbarometer ein. Wir zählen die ganze Saison über, um bis zu 500 Grünkohlgerichte an die Oldenburger Tafel zu spenden.

Auf Kohltour gehen 

In Oldenburg gehen wir sogar noch weiter: Hier wird Grünkohl nicht nur gegessen, sondern richtig zelebriert. Im Winter könnt ihr in und um Oldenburg daher auf lustige Gruppen mit Bollerwagen treffen, die am Wegesrand Spiele spielen. Diese sogenannten Kohltouren haben Tradition: In Gruppen ziehen wir los, boßeln unterwegs oder spielen kleine Spiele. Am Ende wird gemeinsam in einem Lokal eingekehrt, Grünkohl verspeist und gefeiert.

Unser Tipp: Einfach mal selbst ausprobieren und losziehen. Unterstützung beim Planen mit Ideen für Spiele und Touren bekommt ihr bei uns natürlich auch.

Zeit für Kunst und Kultur nehmen

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, ist ein guter Zeitpunkt, den Oldenburger Museen und Theatern einen Besuch abzustatten. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Landesmuseum Kunst und Kultur? Wir geben zu, dass wir das Schloss im Sommer oft auch nur von außen bewundern und weiter in den Schlossgarten ziehen. Umso schöner ist es, sich im Winter Zeit und Ruhe für die Ausstellungen zu nehmen und durch die geschichtsreichen Gemäuer zu wandeln.
Unser Tipp: Ende Februar feiert das Landesmuseum sein 100-jähriges Jubiläum mit spektakulären Lichtprojektionen am Schloss und einer Sonderausstellung im Augusteum.

Die eigenen vier Wände genießen und an Urlaube erinnern

Was wir noch am Winter mögen? Dass wir es uns mit gutem Gewissen zuhause muckelig machen können. Trinkt einen warmen Grünkohltee aus eurer Oldenburg-Tasse und erinnert euch an die schönen Momente eures letzten Urlaubs. Oder ihr puzzelt das Oldenburg-Puzzle, um gedanklich an die besuchten Orte zurückzukehren. Die ruhigen Stunden zuhause eignen sich übrigens super, um euren nächsten Trip in die Huntestadt zu planen. Für ein Stück Oldenburg für die eigenen vier Wände, stöbert gern in unserem Onlineshop.

Wir freuen uns auf euren Besuch und stehen euch gerne bei euren Planungen zur Seite! Bis bald.