Der Parkplatz vom Studio B hat sich in den hof18 verwandelt – eine Freilichtbühne für Musik, Kultur, Comedy und Theater., © hof18

hof 18 Open Air

08. August bis 27. September

Still alive! Das ist das Motto und Sinnbild für die Eventbranche. Dieses Jahr ist alles anders und so haben die Macher des Studio B einfach ihren Parkplatz in den hof18 verwandelt – eine Freilichtbühne für Musik, Kultur, Comedy und Theater. Spannende Events warten auf ein buntes Publikum. Liebevoll zusammengestellt und professionell umgesetzt beinhaltet das Programm viele begeisternde Highlights für Jung und Alt.

„Mit dem Projekt hof18 betreten wir völliges Neuland hinsichtlich des Programms. Wir erwarten Künstler wie Kayef, Dari, Ausbilder Schmidt und viele mehr. Unser eigentlicher Clubbetrieb ruht seit März und wir möchten einerseits eine tolle Alternative schaffen und andererseits beweisen, dass super Veranstaltungen auch in Zeiten von Corona möglich sind. Nach sehr kurzer Planungsphase ist es uns gelungen ein attraktives Programm zusammenzustellen. Alle Beteiligten, wie die Stadt Oldenburg, unser Vermieter, die Technikfirmen und unsere Nachbarn haben fantastisch mitgeholfen und uns unterstützt. Meine Hoffnung ist, dass die Menschen Spaß an unserem Projekt haben und wir ihnen Freude bereiten.“, sagt Sebastian Fröhlich, Betreiber des hof18.

Für das Projekt wurde eigens ein Hygiene-Konzept erstellt. Bis zu 400 Menschen finden Platz auf dem bestuhlten Innenhof. Auf dem Gelände gilt eine Maskenpflicht - auf den Sitzplätzen kann die Maske abgenommen werden.

Die Tickets sind nur im Vorverkauf online bei Ticket2go und an den Vorverkaufsstellen Touristinfo Oldenburg am Lappan, sowie Beschte am Artillerieweg erhältlich.

Ein Getränkeangebot vor Ort rundet alles ab. Bei Eintreffen der Gäste kann sich jeder zunächst selbst am Wagen etwas zum Platz mitnehmen, anschließend servieren Service-Kräfte Getränke am Platz. Die Bezahlung ist kontaktlos mit Karte oder Bargeld möglich.

Weitere Informationen auf der Seite des Veranstalters www.hof-18.de.