Wirkliche Abstraktion, abstrahierte Wirklichkeit

17.10.2020 - 18.10.2020

Das Spannungsfeld zwischen gegenständlicher und abstrakter Malerei ist weit: In diesem loten Sie das Verhältnis von Wirklichkeit und Andeutung aus. Erproben Sie, wie Farbe jenseits des Pinsels auf die Leinwand aufgebracht werden kann, um in einem malerischen Prozess eine neue Bildfindung anzustoßen. Farbrakelungen, Quetschungen, expressive Gesten, Verlaufstechniken, Dripping, Pouring und andere Zufallstechniken werden genutzt, um bereits eingeübte Malweisen aufzubrechen und das eigene Können zu unterminieren.
Es können abstrakte Farblandschaft entstehen. Sie können sich von dort zu einer gegenständlichen Darstellung vorantasten oder die eigene Imagination anregen. Wieweit muss ein Bild ausformuliert werden? Wodurch wird es aussagekräftig? Gefragt sind künstlerische Kühnheit, Vorstellungskraft und der Mut, vermeintlich Gelungenes wieder zu opfern.