Ein Polarflugzeug des Alfred-Wegener-Instituts.

Vortrag | Die Polarflugzeuge des Alfred-Wegener-Instituts

Während vor 111 Jahren bei den Expeditionen von Roald Amundsen und von Robert Falcon Scott das Erreichen des Südpols die Hauptmotivation war, so sind seitdem die Polarregionen selbst und die dort ablaufenden Prozesse Ziel der dorthin reisenden Forscher*innen geworden. Die Wissenschaftler*innen arbeiten dafür von verschiedensten Plattformen aus auf See, Land und in der Luft. Zu den in den hohen Breiten forschenden Instituten gehört auch das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung aus Bremerhaven (AWI). Das AWI betreibt mehrere Überwinterungs- und Sommerstationen in der Arktis und Antarktis, den Forschungseisbrecher FS Polarstern und setzt seit fast 40 Jahren zwei Polarflugzeuge für seine Untersuchungen in den Polarregionen ein. In dem Vortrag werden die Polarflugzeuge des AWIs und ihre Einbindung in Forschungsarbeiten anhand einiger ausgewählter Beispiele vorgestellt. In Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven.

Weitere Informationen

Termine


  • 13.03.2023 ab 18:30 bis 20:45 Uhr

Veranstalter


Volkshochschule Oldenburg gGmbH
Karlstraße 25
26123 Oldenburg
0441 92391-50
info@vhs-ol.de
Zur Homepage

Eintritt


  • frei

Zum Veranstalter

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.