Verklärte Nacht

19.02.2022 - 18.06.2022

Der auf Korsika geborene Choreograf Guillaume Hulot eröffnet den dreiteiligen Ballettabend mit einer Uraufführung. Er experimentiert mit dem in der Biologie und Psychologie gängigen Begriff Imago, dem er mit ‚OGAMI‘ choreografisch den Spiegel vorhält. Während Imago bei Insekten das Erwachsenenstadium der Tiere, das „Bild der Art“ bezeichnet, beschreibt es in der analytischen Psychologie die Vorstellung, die man von einer Person zunächst unbewusst entwickelt und die dann die Beziehung zu diesem Menschen prägt.

Genau wie die Komposition von Arnold Schönberg nimmt Ballettdirektor und Chefchoreograf Antoine Jully das Gedicht ‚Verklärte Nacht‘ von Richard Dehmel als Ausgangspunkt seiner Kreation. So werden in Musik und Tanz die Natur gezeichnet und menschliche Gefühle offenbart.

Mit ‚How to Pass, Kick, Fall and Run‘ zeigt die BallettCompagnie Oldenburg ein Werk des weltberühmten amerikanischen Choreografen Merce Cunningham, der im 20. Jahrhundert eine eigene Contemporary Dance-Sprache erfand. Der Rhythmus der von Mitgliedern des Schauspielensembles gesprochenen Partitur von John Cage trifft auf die Bewegungen der Tänzer:innen.

Weitere Informationen

Termine


  • 19.02.2022 - 18.06.2022 ab 19:30 Uhr

Kontakt


Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
+49 441 2225111

www.staatstheater.de

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.