Rebekka Bakken

03.10.2020 - 03.10.2020

Mit außergewöhnlicher Stimme und persönlichem Songwriting hat sich die norwegische Sängerin & Komponistin Rebekka Bakken weltweit eine treue Fangemeinde erschaffen. Ein begeistertes Publikum und eine überschwängliche Presse liegen ihr zu Füßen.

Rebekka Bakkens Stimme, die vier Oktaven umfasst, bewegt sich mühelos von rauen, rauchigen Klängen bis zu klaren, hellen Tönen. ;Ihre Musik bedient sich an Einflüssen des Rock, Pop, Chanson, Jazz und der Folkmusik und rangiert von intimen, minimalistischen Songs über ausgedehnte, energische Ausbrüche. Ihre Performance ist durch-und-durch geprägt von einer phänomenalen Intensität und Stahlkraft.

Die Norwegerin schreibt und singt aus tiefster Überzeugung, ohne Hemmungen und innere Zensur, instinktiv und offen – was vielleicht der Grund dafür ist, dass man sich als Zuhörer*innen von ihren Texten sofort angesprochen und verstanden fühlt. Sie zeigt sich als starke und individuelle Stimme im besten Sinne der großen Singer/Songwriter-Tradition.

Ihre Alben und Konzerte sind wie Reisen, bei denen man nie genau weiß, was hinter der nächsten Ecke auf einen wartet. ›Ich habe meinen eigenen Stil und dringe immer tiefer in meine Welt vor – eine nie endende Reise ...‹
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und -hören im Rahmen des JazzFest 2020. Rebekka Bakken wird dabei zentral Songs ihres bereits 8. Albums ›Things you leave behind‹ vorstellen. Aber natürlich auch ihre und unsere weiteren Favoriten und Hits spielen!

Pressestimmen:

›Eine Stimme, die einem die Sprache verschlägt.‹

(Süddeutsche Zeitung)
›Unerhört gut!‹

(Die Welt)
›Bis in die Haarspitzen erotisch.‹

(FAZ)