Pierrot Lunaire

15.11.2020 - 22.11.2020

Melodram von Arnold Schönberg

Ein Pierrot im Mondlicht erzählt in poetisch-sehnsuchtsvollen,aber auch morbiden Bildern vom Künstlerleben, von Glück, Verlangen, Enttäuschung, Schwäche und Verzweiflung. Dabei verschwimmen Figuren der Commedia dell’arte und der Welt des Fin de siècle sowie unterschiedliche Blickwinkel auf geheimnisvolle Weise im fahlen Mondschein. 1912 vertonte Arnold Schönberg im Auftrag der Diseuse Albertine Zehme 21 absurd-expressionistische Gedichte des belgischen Lyrikers Albert Giraud für Sprechstimme und Kammerensemble und sorgte damit für internationales Aufsehen. Besonders Schönbergs Verwendung der Sprechstimme– eine eigenwillige Kombination aus Sprechen und Singen bei festgelegter Tonhöhe und Rhythmus – macht dieses Melodram zu einem der außergewöhnlichsten Kammermusikwerke des 20. Jahrhunderts. In Oldenburg ist Elena Harsányi als mondestrunkener Pierrot mit Schönbergs herausforderndem Vokalpart zu erleben. Tubistin Ruth Ellendorff verleiht dem Melodram mit virtuosen Bach-Interpretationen einen ganz besonderen Rahmen.