Oldenburger Forum Theaterpädagogik

20.11.2020 - 20.11.2020

Internationale Impulse für die Theaterarbeit mit jungen Menschen

20.11.2020 | 9-17 Uhr | Internationales Jugendprojektehaus

Während sich vielerorts eine Rückbesinnung auf das Nationale, das Eigene vollzieht, denken wir, dass der Weitblick, das Schauen über den Tellerrand unabdingbar sind für das Weiterkommen in dieser Zeit. Nur wenn wir als Gesellschaft und als Theaterschaffende Visionen und Ideen haben, sind Erneuerungen denkbar — sowohl im Theater als auch gesamtgesellschaftlich. Der Theaterarbeit mit jungen Menschen kommt dabei eine fundamentale Bedeutung zu, schließlich ist es die neue Generation, die mitentscheidet, wie sich die Welt in Zukunft gestaltet. Wie soll und kann Theaterarbeit mit Jugendlichen heute sein? Wie können junge Menschen durch künstlerisches Tun ihre Identität finden und als tatkräftige Persönlichkeiten hervorgehen? Wie kann sich die junge Generation auf der Welt zusammenschließen, um sich den weltpolitischen Herausforderungen zu stellen? Indem sie sich begegnen, kennenlernen und austauschen. 
Das diesjährige Forum will einen Blick in die Nachbarländer werfen: Was passiert dort in der Theaterarbeit mit jungen Menschen? Wie arbeiten sie, was ist ihnen wichtig und wodurch zeichnet sich ihre künstlerische Arbeit aus? Welche Impulse erhalten wir und wie können wir gemeinsame Projekte initiieren?
Das Oldenburger Forum für Theaterpädagogik richtet sich an Theaterschaffende im schulischen und außerschulischen Bereich, ist aber auch offen für alle Interessierten. Information & Anmeldung: Dorothee Emsel, Tel: 0441.2225-345,
Mail: dorothee.emsel@staatstheater-ol.niedersachsen.de