L'isola d'Alcina

L'isola d'Alcina

Dramma giocoso per musica von Giuseppe Gazzaniga
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

„Eine Fülle fantastischer Musik, eine Fülle fantastisch differenzierter Rollen und eine Fülle von parodistischer Situationskomik: […] Insgesamt versteht der Regisseur es glänzend, die musikalisch so reichen Ensembles und Arien mit ebenso ernsten wie witzigen Emotionen aufzuladen. […] ein hinreißender Abend.“ (Neue Musikzeitung)

„Die Musik blitzt auf einmal, Handlung und Bilder pendeln fast ein bisschen genial zwischen parodistisch aufgebautem Klamauk und Tiefgang mit Feinheiten in der Musik, Personen und Bildern.“ (NWZ)

Ein Franzose, ein Engländer, ein Italiener, ein Spanier und ein Deutscher stranden in einsamer Gegend. Wie sich zu ihrer Verwunderung herausstellt, handelt es sich um die Insel der Alcina: jener alle Männer bezirzenden Fee, die doch eigentlich seit 800 Jahren tot sein müsste – sich ihren Gästen aber als alterslos und verführerisch schön präsentiert. Im Widerstreit von Vernunft und Versuchung geraten die Inselbesucher in große (Liebes-)Turbulenzen und können das Eiland erst wieder verlassen, nachdem sie Alcinas Zauber buchstäblich als „alten Zopf“ entlarvt haben. Librettist Giovanni Bertati schildert in seiner Parodie, wie ein alter Mythos von der aufgeklärten Neuzeit ad absurdum geführt wird und spielt dabei mit etlichen Nationalklischees. Aus dieser Steilvorlage schuf Giuseppe Gazzaniga eine wahrhaft komische Oper, die 1772 in Venedig uraufgeführt und bald darauf europaweit gespielt wurde. Joseph Haydn steuerte sogar noch eine weitere Arie für Alcina bei.

Nach dem großen Erfolg von ‚Les Boréades‘ nimmt sich Regisseur Christoph von Bernuth nun einer weiteren Wiederentdeckung an, die musikalisch den Esprit des späten 18. Jahrhunderts versprüht. Ein turbulenter Abend voller Spielfreude und grotesker Situationen, an dem bei weitem nicht nur Alcina in den Spiegel blickt ...

Weitere Informationen

Termine


  • 15.02.2023 ab 19:30 Uhr

Veranstalter


Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
+49 441 2225111

Zur Homepage

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.