Lisa Eckhart

Aloisia, eine junge Österreicherin, kommt – der Liebe wegen – nach Paris. Die französischen Zeitungen berichten unermüdlich über einen Serienmörder.
Le Maestro Massacreur bringt scheinbar wahllos Straßenmusiker um. Ein melancholischer Kommissar und der angesehene Terrorexperte Monsieur Boum ermitteln. Doch mit Clopin, dem König der Bettler, in dessen »Turm der Wunder« auch Aloisia rasch zwielichtigen Anschluss findet, hat niemand gerechnet.

Lisa Eckhart, 1992 in der Steiermark geboren, ist Kabarettistin auf Bühnen und im TV. Sie studierte in Paris und Berlin Germanistik und Slawistik. Heute lebt sie in Leipzig. 2020 erschien ihr erster Roman Omama.

»Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag.« (Süddeutsche Zeitung)

»Lisa Eckhart schreibt sich mit Omama in die burleske Spielart der österreichischen Literatur ein. ... Tausendmal unterhaltsamer als die bleierne, humorresistente Empfindsamkeit, die in so vielen Gegenwartsromanen regiert.«
(DIE ZEIT)

Tickets für diese Veranstaltung erhalten Sie HIER!

Weitere Informationen

Termine


  • 17.03.2023 ab 19:30 Uhr

Veranstalter


MITUNSKANNMAN.REDEN. GMBH & Co. KG
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg
0441 92480 0
info@kulturetage.de
http://www.kulturetage.de

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.