Kibbutz Contemporary Dance Company 2 (ISR)

Die Geschichte der KIBBUTZ CONTEMPORARY DANCE COMPANY begann in Auschwitz, als Yehudit Arnon alles riskierte, indem sie sich weigerte, zu Weihnachten für ihre Nazi-Peiniger zu tanzen. Sie musste daraufhin eine Nacht barfuß im Schnee stillstehen. In dieser Nacht schwor sich die sehr junge Frau, sollte sie überleben, ihre Zukunft dem Tanz zu widmen. Sie überlebte und gründete 1973 die Compagnie in dem Kibbutz Ga‘aton im Norden Israels, in dem die Bedrohung des Lebens allgegenwärtig ist. Die Mitglieder der Compagnie leben im „International Dance Village“. Die Tanz-Compagnien des Kibbutz gehören zu den international führenden Ensembles. Die Choreografien des Künstlerischen Leiters Rami Be’er, Schüler von Yehudit Arnon und selbst in einer Familie von Holocaust-Überlebenden geboren, sind Oden an das Leben.

360° hat Rami Be’er 2009 kreiert. Es ist eine interaktive Vorstellung von KCDC2: Ein theatraler Dialog mit dem Publikum, geführt in der besonderen Körper- und Bewegungssprache der weltweit bekannten Compagnie. „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann“, in rasantem Tempo wechselt Rami Be'er Bewegungen und Musikrichtungen. Interaktives Glücksempfinden!

Rami Be'er, der künstlerische Leiter der KIBBUTZ CONTEMPORARY DANCE COMPANY (KCDC), wurde 1957 in einer Musikerfamilie in Kibbutz Ga'aton, Israel geboren. Im frühen Alter begann er Cello zu spielen, später nahm er Tanzunterricht bei Yehudit Arnon. 1980 kam Rami Be'er als Tänzer und Choreograf zur KCDC und übernahm 1996 die künstlerische Leitung. Seitdem zeichnete er sowohl die Compagnie als auch sich selbst mit einer beeindruckenden Liste von Werken aus, sowie mit einigen schönen und sehr beliebten Kinderchoreografien. Einige seiner Kreationen wurden über die Grenzen Israels hinaus gefeiert und Rami Be’er erhielt zahlreiche Preise sowohl in Israel als und im Ausland. Er erhielt Aufträge weltweit. Rami Be’er kreierte Werke u.a. für Graz Opera Ballett, Batsheva Dance Company, Hungarian National Ballet, New Danish Dance Theatre, Staatsballett Berlin, Croatian National Ballet Theatre, Reykjavik National Ballet, Tanzcompagnie Oldenburg, Ballett Basel, Poznan Opera House Ballet und National Theatre Ballet Brno. Rami Be'er sieht seine Arbeiten als Gesamtwerk und „Einheit“ an, zusammengesetzt aus verschiedenen Elementen. Aus diesem Grund entwirft er zur Choreografie auch Bühnenbilder sowie Lichtdesign für seine Werke selbst. Be'ers Werke laden die  Zuschauerinnen und Zuschauer ein an einer Reise teilzunehmen, die sie mit sich selbst in Verbindung bringen können.

Die Gründung von KIBBUTZ CONTEMPORARY DANCE COMPANYs zweiter Compagnie (KCDC 2) wurde 1994 von Rami Be’er eingeleitet. Ziel war es einerseits ein frisches, neues professionelles Ensemble zu bilden, das hauptsächlich junges Publikum und Familien anspricht. Andererseits sollten junge, professionell ausgebildete Tänzer für das Hauptensembles herangezogen werden. Heute befinden sich bis zu 14 Tänzer:innen im Alter von 18-24 Jahren in KCDC2. Diese talentierten Tänzer:innen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, unterziehen sich einem intensiven und einzigartigen Training, das über zwei Jahre verläuft. Viele Tänzer:innen von KCDC haben bei KCDC 2 angefangen, andere hingegen sind in die Welt herausgegangen, um erfolgreiche Tänzer:innen und Choreografen:innen zu werden.

Künstlerische Leitung von KCDC: Rami Be'er, Leiter KCDC 2: Danny Eshel

www.kcdc.co.il/en.html

Weitere Informationen

Termine


  • 19.03.2023 ab 20:00 Uhr
  • 20.03.2023 ab 19:30 Uhr
  • 21.03.2023 ab 20:00 Uhr

Veranstalter


Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
+49 441 2225111

Zur Homepage

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.