Georg Ringsgwandl & Band

Geboren 1948 in Bad Reichenhall, studierte Georg Ringsgwandl in Würzburg und Kiel Medizin, arbeitete an einer psychiatrischen Klinik in Napa, Kalifornien, war in der Forschung tätig und später als Kardiologe – und diese letzten Jahre zudem parallel als Musiker. Seit 1986 veröffentlichte er zwölf Alben und tourte mit seiner Band gelegentlich zwischen Bern, Wien und Berlin. 1993 gab er den Arzt-Beruf auf, schrieb sein erstes Musiktheaterstück «Die Tankstelle der Verdammten», das am Schauspiel Köln uraufgeführt und vielerorts nachgespielt wurde. Neben seinen Konzertauftritten arbeitete er immer wieder als Autor und Regisseur, u. a. an den Münchner Kammerspielen.

Mit sicherem Blick für das Wesentliche und mit hemmungsloser Freude an entlarvenden und tragikomischen Details, aber auch voller Mitgefühl von den Nöten seiner Mitmenschen, erzählt und singt und tanzt sich der Ringsgwandl heuer bzw. alle Jahre wieder als unverzichtbarer Kulturgigant durch Deutschland, Österreich und Schweiz. Aus diesem Grund wurde er u.a. auch mit dem Salzburger Stier, dem Bayerischen Kabarettpreis (in der Kategorie Musik) und mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Er selbst bezeichnet sich in aller Bescheidenheit gern als „Multidilettant".


Presse zu Ringsgwandl:

Da ist wirklich große Könnerschaft am Werk! (SZ vom 02.08.2016)

Sich einfach mit den Mitmusikanten ins Wohnzimmer setzen und ein Album einspielen – warum auch nicht? Denn das Ergebnis ist phänomenal! Live aufgenommen, mit berückend reduzierten Arrangements, präsentiert sich Ringsgwandl als präziser Beobachter des Wahnsinns, den wir leichtsinnig Leben nennen. Die Musik windet sich elegant ins Ohr und will da gar nicht mehr raus. Und die Texte sind so wunderbar hinterhältig wie philosophisch. … (Oberbayerisches Volksblatt)

Ein intellektueller Robin Hood, ein Karl Valentin des RocknRoll, ein Mann wie ein Leuchtturm, ein Geheimtip der Verirrten. – Die Zeit
Georg Ringsgwandl ist ein verschrobener Kurvendenker, einer, der seine Verzweiflung an sich selbst und der Welt in Texte faßt, die im Bodensatz des Lebens gründeln. – Süddeutsche Zeitung
Seine Art des Außenseitertums erschöpft sich allerdings nicht in der kritischen oder parodistischen Verneinung alles Dagewesenen. Ringswgandl hält vielmehr der übrigen Branche unversöhnlich seine ganz persönliche Auffassung von Unterhaltungskunst entgegen. – Neue Zürcher Zeitung

Genius of Bavaria in a plastic bag. Suddenly, there was something new on the German pop scene. It didn’t fit into any pop category, and it still doesn’t. – ;The European (England)

Weitere Informationen

Termine


  • 13.10.2023 ab 20:00 Uhr

Veranstalter


Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg
0441 92480 0
info@kulturetage.de
http://www.kulturetage.de

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.