„Frauenblick in die Welt": Frauen und Empowerment - Blick auf Projekte aus Südafrika

Südafrika nimmt heute eine führende politische und wirtschaftliche Rolle auf dem afrikanischen Kontinent ein. Doch die jahrzehntelange Apartheid-Politik hat tiefe Spuren im Land hinterlassen. Die große soziale Ungleichheit - der Abstand zwischen arm und reich, zwischen Männern und Frauen spaltet die südafrikanische Gesellschaft. Marius Blümel hat 16 Jahre lang Projekte in Südafrika begleitet. Er arbeitete in den Townships von Kapstadt. Diese sind während der Rassentrennungspolitik in Südafrika als Wohnsiedlungen für die schwarze, farbige oder indische Bevölkerung eingerichtet worden. Marius Blümel wird die Situation von Frauen und Mädchen in Südafrika schildern und seinen Blick ganz besonders auf Projekte richten, in denen es um Stärkung, also „Empowerment“ von Frauen und Mädchen geht. In Kooperation mit der EEB Niedersachsen