Die vier neuen Jahreszeiten

Die vier neuen Jahreszeiten

Aktivist:innen bewerfen Kunstwerke mit Brei, schütten Öl über BMWs und kleben sich auf Autobahnen fest – der Aufschrei ist groß. Doch erstaunlicherweise nicht, weil ihre Message so erschreckend ist, sondern weil die Art des Protestes in Frage gestellt wird. Es wird über alles diskutiert, nur nicht, über die Gründe der Aktionen. Warum tun sie das? Was muss passieren, dass ein Mensch sich an einen Vincent van Gogh festklebt?

Wir erzählen den Weg einer jungen Frau in die Wissenschaft und den Aktivismus: eine Geschichte voller Liebe zur Natur und Verzweiflung angesichts ihrer Zerstörung. Dabei zeichnen wir unseren Weg in die Klimakatastrophe nach anhand Vivaldis ‚Vier Jahreszeiten‘ und fragen uns: Wie konnte es soweit kommen?

Weitere Informationen

Termine


  • 13.12.2022 ab 10:30 Uhr
  • 21.12.2022 ab 10:30 Uhr

Veranstalter


Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
+49 441 2225111

Zur Homepage

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.