Das Pferd aus dem Kasten

Die griechische Mythologie kennt Pegasus, Pan und Zentaur, die Nordische steuert Waldgeister und Fabelwesen bei. Sie sind eingeladen mit der relativ einfachen Tonplattentechnik, die gleichwohl Übung und Fingerspitzengefühl benötigt, an einem Wochenende eine fantastische Pferdeplastik aufzubauen. Die zunächst mit Modeln (Musterstempel) bearbeiteten Platten werden zu einem quadratischen Korpus aufgebaut. Aus der oberen Hälfte wird der Pferdekörper schemenhaft herausgetrieben, um dann, ebenfalls in Plattentechnik gebaut, Hals und Kopf an den vorhandenen „Kasten“ anzusetzen. Die filigranen Beine und Füße des Pferdes werden bei dieser Arbeit nicht ausmodelliert, sondern nur angedeutet, gemalt, geritzt oder einfach durch Räder ersetzt. Hauchen Sie Ihrem Pferd Leben ein, bauen Sie Flügel an oder lassen Sie eine Gottheit die Zügel in die Hand nehmen. Machen Sie es wie Ihr Kursleiter Wolf Ewert, der seine Plastiken nie realistisch modelliert, sondern immer mit einem Zwinkern im Auge von Erlebnissen, Träumen und Emotionen erzählt. Ihr wichtigstes Equipment: Ihre Fantasie, die Lust auf das Spiel mit den Möglichkeiten und Ihre Neugierde auf diese spannende Aufbautechnik!

Weitere Informationen

Termine


  • 10.03.2023 ab 15:00 bis 18:00 Uhr
  • 11.03.2023 ab 10:00 bis 16:00 Uhr
  • 12.03.2023 ab 10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter


Werkschule - Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.
Rosenstraße 41
26122 Oldenburg
0441 9990840
info@werkschule.de
http://www.werkschule.de

Eintritt


  • 165.00 €

Arbeitsmaterial: Ton
Voraussetzung: keine
Teilnehmende: max. 8
Material- und Brennkosten: zzgl. nach Verbrauch

Zum Veranstalter

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.