Charleys Tante

Operette in 2 Akten nach dem Lustspiel von Brandon Thomas
Musik nach Ernst Fischer, arrangiert von Alexander Krampe
Buch und Gesangstexte von Dominik Wilgenbus

Charles Wykeham ist Student. Und wie alle Studierenden ist er vor allem eines: pleite. Der unüberschaubare Schuldenberg droht seinem Studium ein vorzeitiges Ende zu setzen. Lediglich die reiche Tante aus Brasilien kann ihn noch retten. Als sich ihr Besuch dann aber verspätet, schlüpft kurzerhand Wykehams Freund Lord Babberley in die Rolle der alten Dame – und spielt sie so überzeugend, dass er alle Beteiligten ins heillose Chaos der Leidenschaften stürzt.

Brandon Thomas’ Farce aus dem Jahr 1892 gehört seit ihrer Uraufführung zu den beliebtesten Lustspielen überhaupt. 2014 haben sich Komponist Alexander Krampe und Regisseur Dominik Wilgenbus der Geschichte angenommen, sie neu textiert und aktualisiert. Die Musik für dieses Vorhaben stammt von Ernst Fischer – dem zu seiner Zeit bekanntesten Komponisten für gehobene Unterhaltungsmusik – und scheint wie für diese Geschichte gemacht: raffiniert instrumentierte und mitreißende Orchesterstücke aus den 30er- bis 50er-Jahren, die von Krampe und Wilgenbus um Gesangspartien ergänzt wurden. Entstanden ist eine schwungvolle Operette mit einer DER Paraderollen für Paul Brady.

Weitere Informationen

Termine


  • 12.02.2023 ab 18:30 Uhr
  • 17.02.2023 ab 20:00 Uhr
  • 26.02.2023 ab 20:00 Uhr
  • 04.03.2023 ab 20:00 Uhr
  • 06.04.2023 ab 20:00 Uhr
  • 08.04.2023 ab 20:00 Uhr
  • 30.04.2023 ab 15:00 Uhr
  • 04.05.2023 ab 20:00 Uhr
  • 12.05.2023 ab 20:00 Uhr
  • 01.06.2023 ab 20:00 Uhr
  • 06.06.2023 ab 20:00 Uhr

Veranstalter


Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
+49 441 2225111

Zur Homepage

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.