AB Syndrom

AB Syndrom

AB SYNDROM, das Berliner Duo, das seit 2017 mit seinem Vocal-Chop-Hit „Flaggschiff“ von sich reden macht, veröffentlichten nach ihrem dritten Album „PLASTIK“ 2020 ihr viertes Album „Frontalcrash“. Mit fast 2 Million Streams auf Spotify und gutem Airplay erspielt sich die Band ihren Platz in der avantgardistischen deutschsprachigen Musikwelt. Auftritte auf renommierten Festivals u.a. auf dem Dockville, vergrößerten die Fanbase. Eine freundschaftliche Zusammenarbeit mit der angesagten Elektropop-Künstlerin MINE beflügelt AB SYNDROM die immer wieder.

Das Percussion- und Elektronik-Geplucker und das vertrackte Schlagzeugspiel bilden die Grundlage für die Poesie von Frontmann Bennet. Seine Texte sind sehr persönlich bis autobiografisch und bieten Einblick in ein junges Seelenleben, das dank auffälliger Stimmverfremdung (Stichwort „chopped and screwed“, pitched, etc. pp) und lyrischer Abstraktion dennoch undurchsichtig und schwer zu fassen bleibt.

Ihren Ansatz haben AB SYNDROM ihre vier Alben konsequent weiterentwickelt. Die Themenpalette auf ihrem neuen Album „Frontalcrash“ reicht von persönlichen Erlebnissen bis hin zu gesellschaftlichen Entwicklungen, die Sänger Bennet in seinen deutschen Texten fragmentarisch einfängt. Immer mit dem Ziel die Konfrontation zu suchen, mit der Vergangenheit, seinem Gegenüber, sich selbst.

Weitere Informationen

Termine


  • 19.11.2022 ab 19:00 Uhr

Veranstalter


Bernd Feeken Projektbau "umBAUbar"
Stau 25-27
26122 Oldenburg
044139010651
info@umbaubar.net

Eintritt


  • 20.00 €

Zum Veranstalter

Hier dargestellte Inhalte werden direkt von den Veranstaltern übermittelt. Die OTM liefert keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.