Coronavirus: Wichtige Informationen

Die aktuelle Situation in Oldenburg

Moin liebe Oldenburg-Besucherinnen und Besucher, liebe Oldenburgerinnen und Oldenburger,

bleiben Sie bitte Zuhause, denn die Reduzierung von Kontakten ist entscheidend! Um Sie so gut wie möglich auf dem Laufenden zu halten, aktualisieren wir hier regelmäßig die uns vorliegenden Informationen zur Situation in Oldenburg (Stand: 02.04.2020).

Wichtige aktuelle Informationen

  • Das Land Niedersachsen hat die zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern vereinbarten neuen und noch strengeren Vorschriften im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus am 22.03.2020 mit einer Verfügung geregelt. Demnach dürfen im öffentlichen Raum nur noch höchstens 2 Personen zusammenstehen, wenn sie nicht aus einer Familie oder einer häuslichen Lebensgemeinschaft kommen. Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen >>
     
  • Tagesaktuelle Informationen zu den neuesten Entwicklungen in Oldenburg und über aktuelle Schutzmaßnahmen stellt die Stadt auf ihren Seiten für Sie gebündelt zur Verfügung: www.oldenburg.de/corona.  

+++Das Bürgertelefon Stadt Oldenburg ist unter Tel. 0441 235-4550 samstags und sonntags jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie von montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 18 Uhr erreichbar+++

ÖPNV

Der Linienbetrieb der Busse in Oldenburg wird ab dem 21.03. auf einen Sonderfahrplan umgestellt. Wo sonst in der Regel alle 15 Minuten die Busse einer Linie halten, fällt ab dem Wochenende jede zweite Fahrt aus. Unterwegs ist die VWG wochentags von ca. 5 bis 24 Uhr, samstags von ca. 6 bis 24 Uhr. Der Sonntagsfahrplan gilt für alle Linien unverändert.

Generell eingestellt wird der Nachtbusverkehr. Weitere Informationen sowie alle Sonderfahrpläne finden Sie auf www.vwg.de.

Oldenburg-Info (Touristinfo)

Die Oldenburg-Info ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Mitarbeiter*innen sind weiterhin im Dienst. Alle Dienstleistungen können schriftlich oder telefonisch angefragt werden.

Die OTM ist von montags bis freitags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar unter Telefon 0441 361613-66 oder per E-Mail an info@oldenburg-tourist.de.

+++Rückabwicklung Ticketkäufe: Als Vorverkaufsstelle ist die OTM bemüht, die Rückabwicklung optimal zu organisieren, welches bei der Vielzahl der Veranstaltungen und dieser absoluten Ausnahmesituation eine große Herausforderung für Alle darstellt. Wenn Sie in der Touristinfo Oldenburg ein Ticket erworben haben, nehmen Sie bitte per E-Mail oder per Telefon Kontakt auf+++ 

+++Stadtführungen: Alle öffentlichen Stadtführungen entfallen bis einschließlich zum 19.04.2020! Im Vorfeld gekaufte Tickets für den öffentlichen Stadtspaziergang behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Den Kaufpreis für bereits erworbene Tickets termingebundener Führungen werden erstattet+++

+++Gutscheine Barometer: Nach Auskunft des Verlages unterliegt ein Großteil der Gutscheine keinen zeitlichen Beschränkungen und stehen nach Beendigung der Beschränkungen weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung. Zudem wird sich aber bemüht über Aktionen und Zusatzgutscheine etwas als Ausgleich für verlorene Tage zur Verfügung zu stellen. Die Touristinfo, als Vorverkaufsstelle, informiert Sie gerne darüber. Bis dahin gibt es die Möglichkeit der Außer-Haus-Angebote. Eine Übersicht der Betriebe, die Liefer- und Onlinedienste anbieten gibt es unter www.oldenburg.io+++

+++Flixbus: Der gesamte Liniennetzverkehr innerhalb Deutschlands, sowie der grenzüberschreitende Verkehr ist vorübergehend eingestellt. Über die genaue Dauer, sowie weitere Neuigkeiten in der Einstellung des Netzbetriebes wird auf der Website iinformiert.+++

Einschränkungen des öffentlichen Lebens

Sie haben sich grundsätzlich in ihrer Wohnung oder Unterkunft aufzuhalten und benötigen zum Verlassen bestimmte Gründe. Genaue Informationen finden Sie in der amtlichen Bekanntmachung vom 22.03.2020.

Schließungen, Absagen und Verschiebungen

Bis zum 19. April gelten nachfolgende Schließungen:

  • Die Schulen sind geschlossen, auch Musikschulen und Volkshochschulen.
  • Freizeitparks, Kinos, Theater, Veranstaltungshäuser und Museen sind zunächst bis zum 19.04.2020 geschlossen.
  • Bars, Clubs, Discotheken und sonstige Vergnügungsstätten sind geschlossen.
  • Messen und Ausstellungen sind eingestellt und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen) haben alles abgesagt.
  • Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern und Fitnessstudios ist eingestellt.
  • Restaurants sind geschlossen und dürfen Speisen und Getränke nur noch für Lieferung oder Abholung anbieten.
  • Die Universität ist bis auf weiteres geschlossen. Das betrifft auch den Botanischen Garten, der damit ebenso geschlossen ist.
  • Geschäfte sind geschlossen.

+++Die Grundversorgung ist gesichert. NICHT geschlossen werden Lebensmittelhandel, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Abhol- und Lieferdienste, Großhandel, Tierbedarfshandel, Brief- und Versandhandel, Post, Banken, Sparkassen und Geldautomaten, Tankstellen, Kfz- oder Fahrrad-Werkstätten, Reinigungen, Zeitungsverkauf, Waschsalons, Verkauf von Fahrkarten für den ÖPNV.+++

  • Alle öffentlichen Veranstaltungen in Oldenburg sind bis einschließlich 18. April 2020 verboten. Teilweise müssen auch später stattfindende Großveranstaltungen verschoben oder ganz abgesagt werden. Informieren Sie sich bitte direkt beim Veranstalter, ob Veranstaltungen komplett ausfallen oder verschoben werden.
  • Stadtfürungen entfallen zunächst bis zum 19.04.2020
  • Kulturetage: Es wird versucht, für möglichst viele Veranstaltungen, mit den Künstler*innen/Agenturen Ersatztermine zu vereinbaren, ob und wo das gelingt, wird tagesaktuell der Homepage bekanntgegeben.
  • Absagen und Verlegungen in den Weser-Ems-Hallen
  • ADFC: Der ADFC sagt alle Radtouren und Veranstaltungen (auch Codierung) bis zum 20. April ab.

Wir übernehmen an dieser Stelle keine Garantie für die Vollständigkeit. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf den Seiten der jeweiligen Kulturinstitutionen. Bei neuen Entwicklungen kann sich die Gesamtsituation selbstverständlich jederzeit kurzfristig ändern.

Digitale Angebote der Kulturinstitutionen in Oldenburg

  • Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte: Auf Google Arts & Culture können Sie die Highlights aus den Sammlungen des Landesmuseums bequem von zu Hause aus entdecken. Hier gibt es eine Onlineausstellung "Mode im Wandel der Zeit".
     
  • Kino und Filmtipps für zuhause: Das Cine k präsentiert mit „Sofa k“ ein neues Kinoformat und stellt online für alle Kinoliebhaber*innen ein kuratiertes Filmprogramm zur Verfügung. Jeden Donnerstag, pünktlich zum Start der Kinowoche, gibt es drei neue Wochenfilmtipps: je einen für die ganze Familie und zwei für Jugendliche und Erwachsene. Auf den Social-Media-Kanälen des Kinos werden ebenfalls regelmäßig weitere Filmtipps geteilt.  
     
  • Oldenburgisches Staatstheater: Weil Vorfreude die schönste Freude ist, bleibt das Theater kreativ und in Bewegung bis der Vorhang wieder aufgeht. Mit dem #kreativzuhause gibt es Musik und Tanz auf facebook und instagram
     
  • Stadtbibliothek: Bürgerinnen und Bürger der Stadt Oldenburg sowie der anliegenden Landkreise haben die Möglichkeit, sich kostenlos für die digitale Ausleihstelle „Onleihe“ anzumelden. Einfach über ein Onlineformular auf der Webseite der Stadtbibliothek kostenlos für die Nutzung anmelden. 
     
  • Landesbibliothek Oldenburg: Die niedersächsischen Landesbibliotheken haben den digitalen Zugang zu ihren Beständen vorrübergehend erleichtert. Nutzerinnen und Nutzern wird ein vereinfachtes Verfahren für eine zeitlich befristete Online-Registrierung angeboten. Damit können Interessierte einen Großteil der Online-Angebote und E-Books von zuhause aus aufrufen. Die Landesbibliothek verfügt über große Sammlungen an digitalisierter Sach- und Fachliteratur ‒ zu unterschiedlichen Wissensgebieten, über die Inhalte wissenschaftlicher Fachzeitschriften bis hin zu E-Books und Hörbüchern. Weitere Infos: www.lb-oldenburg.de.

Wir hoffen, das sich die Situation bald entspannt. Bis dahin: Passt auf euch auf und bleibt gesund! Unsere Internetseite, die die schönen Seiten von Oldenburg zeigt, kann natürlich auch in der Zwischenzeit besucht werden. Und Blogbeiträge mit Insidertipps für Oldenburg aus dem Netzwerk für den Städtetourismus "aboutcities" gibt es hier >>.

Moin liebe Oldenburg-Besucherinnen und Besucher, liebe Oldenburgerinnen und Oldenburger,

zur Eindämmung der Corona-Epidemie wurden zahlreiche öffentliche Kultur- und Freizeitstätten in Oldenburg geschlossen und Veranstaltungen sowie touristische Angebote abgesagt. Dadurch kann es sein, dass die regulären Angaben zu Öffnungszeiten und touristischen Angeboten auf unserem Webportal in der derzeitigen Sondersituation nicht aktuell sind. Wir bitten um Verständnis.

Hier finden Sie einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen in Oldenburg.

Bleiben Sie bitte gesund! Wir laden Sie in der Zwischenzeit gerne ein, auf unserer Internetseite auf Entdeckungsreise durch Oldenburg zu gehen.

Ihr Team der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH