Abraham Oldenburg Stadtgärten

Abraham

Der Abraham/Winkelgang, war und ist eine Verbindungsgasse zwischen Burg-, Gast-, und Haarenstraße. Der Straßenname Abraham wird auf einen 1626 erstmals erwähnten Oldenburger Bürger namens Abraham Arondeus zurückgeführt, der in der Nähe wohnte. Obwohl sich nicht belegen ließ, dass Abraham Arondeus jüdischen Glaubens war, benannten die Nationalsozialisten zu Beginn des Jahres 1942 den Abraham um in Winkelgang. Grundlage für diese Entscheidung war ein Runderlass des Reichsministeriums des Innern von 1938, in dem die Umbenennung von Straßennamen angeordnet wurde, wenn diese auf jüdische Namen verweisen. Aufgrund bürgerschaftlichen Engagements und daraufhin erfolgten Ratsbeschlusses trägt der Abraham seit Januar 2001 wieder seinen ursprünglichen Namen.

Wer vom Trubel in der Innenstadt eine Auszeit benötigt, findet in dieser versteckten, winkeligen Gasse mit kleinem Hinterhof seine Ruhe. Der Lärm der Stadt wird durch die umliegenden Häuser geschluckt. Jählich ist hier von Mai bis August auch ein Garten im Rahmen der Veranstaltung "Oldenburg Stadtgärten" zu finden und zum Stadtfest findet sich hier ein nette Plätzchen mit Getränkestand und Musik.