Botanischer Garten der Carl von Ossietzky Universität

Innenstadtnah befindet sich der Botanische Garten. Er ist die Ruhe-Oase der Stadt. Hier machen die Kleinen mit ihren Eltern ihre ersten Schritte, hier turteln Liebespärchen und ruhen sich ältere Menschen auf den Bänken aus. Gegründet wurde er 1882 als "Seminargarten" für die Lehrerausbildung. Heute ist er eine wissenschaftliche Einrichtung des Instituts für Biologie und Umweltwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er umfasst 3,7 Hektar Fläche und beherbergt ca. 7.000 verschiedene Pflanzenarten. Neben verschiedenen Pflanzenrevieren im Arzneigarten, Bauerngarten oder auch Alpinum gehört eine beachtliche Sammlung der Flora Nordwestdeutschlands und des Mittelmeeres dazu. Das Ganze wird umrahmt von Gehölzen aus Nordamerika, Japan, China und Europa. Neben der Flora präsentiert der Garten aber auch die Fauna. Eulen und Singvögel werden in einer großen Vogelvoliere gehalten. Reptilien wie Schlangen und Schildkröten leben in einem Terrarium. Der Garten ist in 10 Bereiche geteilt, in denen die Pflanzen nach bestimmten Themen präsentiert werden: Pflanzenarten Nord-West Deutschlands, Pflanzengemeinschaften Nord-West Deutschlands, Mittelmeer, Sukkulentenhaus, Arboretum (unterteilt in u.a. nordamerikanische, chinesische, und japanische Gehölze), Nutzpflanzengarten, Arzneigarten, Süddeutschland, Alpinum und das Tropenhaus.

Grüne Schule

Seit 2009 bietet der Botanische Garten zudem mit der „Grünen Schule“ einen außerschulischen Lernort an. Kinder und Jugendliche können im direkten Kontakt mit heimischen und exotischen Pflanzen biologische Zusammenhänge entdecken.

Grünkohlforschung

Mit rund 1.000 Arten ist die norddeutsche Fauna im Botanischen Garten vertreten. Und obwohl die Wildform des Grünkohls möglicherweise aus dem Mittelmeerraum stammt, gehört er selbstverständlich dennoch hierher. Das Grünkohl-Schaubeet liegt gleich im Eingangsbereich des Botanischen Gartens Oldenburg, das zeigt, welchen Status er genießt. Jene Kohlpflanzen, die in dem buchsgesäumten Schau-Beet gedeihen, stellen nur einen kleinen Teil der gesamten Bestände dar. Denn der Botanische Garten hat neben dem öffentlichen und kostenlos zugänglichen Park noch einen zweiten Standort, an dem zu Forschungszwecken Pflanzenzucht betrieben wird.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten für Botanischer Garten der Carl von Ossietzky Universität
Montag08:00–17:00 Uhr
Dienstag08:00–17:00 Uhr
Mittwoch08:00–17:00 Uhr
Donnerstag08:00–17:00 Uhr
Freitag08:00–17:00 Uhr
Samstag10:00–17:00 Uhr
Sonntag10:00–17:00 Uhr

Online Bewertungen

zum Botanischer Garten der Carl von Ossietzky Universität

Immer wieder schön, egal ob einfach nur durch die Gärten oder auch mal mit Tropen- und…
Anonym
05.11.2018
Sehr schöner Garten, man hier sehr schön spazieren gehen. Der Eintritt ist frei und die größeren…
Anonym
08.10.2018
Klein aber sehr nett. Da kein Eintritt gezahlt werden muss kann man schnell Mal reinschnuppern.
Anonym
03.10.2018
Super unfreundliche securitykraft die mich auf der Toilette eingeschlossen hätte wenn nicht jemand…
Anonym
03.09.2018
Toller botanischer Garten! Viele informativen Tafeln zu Flora und Fauna, schöne Zierelemente und…
Anonym
10.08.2018